Home     Organe & Satzung     Projekte     Spenden     Kontakt    
     
 
  Aktuelle Projekte
 
 
Die Kinder der Kulis
 
 
 
 
     
   
     
  Kurukkuchalai, Duraisamipuram und Valangaiman/Bundesstaat Tamil Nadu/Indien  
Die Kinder der Kulis
Drei Internate sichern indischen Jungen Bildung und Fürsorge

Yesu schreibt Gedichte. Dass er das kann und nicht sein Leben in kärglichen Umständen fristen muss, ist ein Verdienst des Sirumalar Kinderheims im indischen Kurukkuchalai. 30 Jungen haben hier ein neues Zuhause gefunden, das ihnen die Chance gibt zu lernen – und etwas aus sich zu machen.

Ihre Eltern haben Schwierigkeiten, die Familie zusammenzuhalten, leben unter der Armutsgrenze, schlagen sich oft als Kulis durch und versuchen mehr schlecht als recht, ihre Kinder und sich selbst zu ernähren. Kulis sind Lastenträger, Tagelöhner, Ungelernte, Hilfsarbeiter. Auch ihre Kinder haben wenig Chancen, diesem Leben zu entgehen. Die wenigsten lernen lesen und schreiben. Das nackte Überleben hat Vorrang. Und das heißt: schwere, schlecht bezahlte Arbeit – von Kindesbeinen an.
Deshalb unterstützt die Stiftung drei Internate im indischen Bundesstaat Tamil Nadu, die solchen Jungen eine Perspektive geben: neben dem Sirumalar Boys Home für 30 Jungen in Kurukkuchalai (Bezirk Thoothukudi) auch das St. Theresa‘s Boys Home für 20 Kinder in Valangaiman (Bezirk Tiruvarur) und das derzeit mit 15 Jungen belegte Carmel Boys Home in Duraisamipuram (Bezirk Theni).
Verpflegung, Kleider, Bücher, Schulgebühren und medizinische Versorgung der 30 Jungen in Kurukkuchalai kosten rund 15.000 Euro im Jahr. Seit dem ersten Jahr seines Bestehens unterstützt die Karmel Missionsstiftung – Dr. Fernando das Internat mit 8.000 Euro jährlich. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Spendern soll es nun gelingen, diesen Betrag aufzustocken und künftig den gesamten Jahresbedarf abzudecken.
Yesu Arul Selva Mani ist einer der Jungs von Kurukkuchalai. Wie all seine Mitschüler hat er seine Schulprüfungen mit Bravour gemeistert. Seine Lehrer loben Yesus Mitarbeit, nennen ihn „sehr diszipliniert und ausdauernd“. Besonders gut ist Yesu im Aufsatzschreiben. Und manchmal schreibt er Gedichte. Yesu wird seinen Weg machen. Es ist ein Weg, der ihn aus einem Leben ohne Morgen in eine bessere Zukunft führt und ihn zum Hoffnungsträger macht. Für sich, für seine Familie und für viele andere.
 
Home   Impressum   Kontakt